Vegane Verbrannte Süsskartoffel – Kumpir

Vegane VEBRANNTE SÜSSKARTOFFEL 

Wenn man mal gerade die Wohnung sauber macht & kein Bock hat lang in der Küche zu stehen, ist das das perfekte Gericht. Ofen an, Süsskartoffel rein & alles passiert von ganz allein. Wenn sie am Ende noch ein wenig verbrannt ist, macht es das Ganze noch viel schmackhafter (das soll so).

Zutaten:

1 grosse Süsskartoffel

Hummus:

1 Dose Kichererbsen (ohne Wasser)
2 EL Kumin
2 EL Paprika Pulver
Saft einer halben Zitrone
2 TL Tahin (muss nicht unbedingt)
1 EL Olivenöl
Prise Meersalz (zum abschmecken)
Prise Pfeffer (zum abschmecken)

Toppings:

Lauch Zwiebeln
Granatapfel
Grünkohl Chips – JOHNNY’S VIDEO FÜR GRÜNKOHL CHIPS
Cashews (oder andere Nüsse)
Sesam
2 EL Ziegen Joghurt (oder auch nicht, dann ist’s vegan)
Chili
Koriander

Zubereitung:

1. Heizt den Ofen auf 220 Grad vor.
2. Wascht die Süsskartoffel ab, halbiert sie, gebt 2 EL Olivenöl drüber & eine gute Prise Meersalz. Legt sie in eine Ofenform & schiebt die beiden Hälften für 45 Minuten in den Ofen
3. Schaut alle 20 Minuten mal nach. Sobald die Gabel mit wenig Druck durch geht erhöht die Temperatur auf das Maximum & stellt auf Grill um. Grillt sie nun für weitere 10-15 Minuten im Ofen. So wird sie richtig knusprig & schön matschig.
4. In der Zwischenzeit könnt ihr den Hummus zubereiten. Öffnet eure Kichererbsen Dose & gießt die Hälfte des Wasser’s in ein Glas. Gebt dann alles was in der Dose ist in euren Mixer, mit all den Gewürzen, Zitronensaft & 1 EL Olivenöl. Mixt es kurz an. Es muss keine Glatte Maße sein. Sollte es zu trocken sein, gebt noch etwas von der Flüssigkeit aus dem Glas hinzu, wenn nicht trinkt es einfach. Spaß, das trinkt man natürlich nicht :).
5. Schneidet alle Toppings klein.
6. Sobald die Kartoffel fertig ist, lasst sie noch kurz für 5 Minuten ruhen & gebt dann wie auf dem Foto alle anderen Toppings oben drauf.

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar