Golden Power Tea – VEGAN

Mittlerweile ist der Tee in meiner morgendlichen Routine komplett integriert & befeuert mich förmlich auf ein neues Level. Kurkuma, Ingwer, Zitrone & Honig. Vier Bestandteile die zusammen eine richtige Super-Power bündeln. Hier mal ein paar kurze Infos was da alles so passiert wenn ihr den Tee in eure Ernährung aufnehmt.

Kurkuma ist gut für Zähne, schützt unter anderem auch vor Flouriden, heilt die Leber & ist auch gut für den Darm. Ingwer ist wunderbar bei Übelkeit, also auch Magenberuhigend, hilft auch bei Muskelschmerzen & schützt die Augen. Weiter gehts mit dem Honig, denn der wirkt antibakteriell, hilft bei Husten & Halsschmerzen & beruhigt den Darm. Zur Zitrone muss man nicht viel sagen, denn wie wir alle wissen versorgt die unseren Körper mit reichlich Vitamin C, stärkt dadurch das Immunsystem, erfrischt unter anderem den Atem & hilft die Leber zu entgiften. 

Das sind aber alles nur wenige Punkte die der Gesundheit helfen & Krankheit vorbeugen. Kleiner Aufwand, riesen Wirkung & natürlich auch Zero Waste. 

Zitronen könnt ihr unverpackt in eigentlich fast jedem Supermarkt kaufen, genauso wie den Ingwer. Wenn’s um Honig geht, solltet ihr lokalen kaufen & am besten Online schauen, anrufen & nach fragen ob ihr auch mit eurem Behälter vorbei kommen könnt. Die meisten kleinen Honigmanufakturen lassen ihren Honig aber in schöne Gläser abfüllen, wo kein Plastik im Spiel ist & die könnt ihr, wenn der Honig alle ist, für andere Zutaten benutzen. Bei Gewürzen wird es etwas schwerer. Ich wohne in Berlin & wir haben somit eine riesen Auswahl an tollen türkischen & asiatischen Märkten. Dort werden alle Gewürze frei verkauft & ihr müsst nur mit euren Gläsern vorbei gehen & sie werden befüllt. 

Probiert’s mal aus, für euch, für die Gesundheit & für die Umwelt.

Zutaten:

1 gehäufter TL Kurkuma Pulver (oder eine frische Kurkumaknolle)
1 kleine Knolle Ingwer
Saft einer ganzen Zitrone
1 TL Honig

Zubereitung:

1. Kocht Wasser auf.
2. Gebt alle Zutaten in eure Tasse & gießt dann das Wasser mit dazu. (Wenn ihr eine Ingwerreibe habt, reibt ihn auf jeden Fall & ganz wichtig mit der Schale. Da sind die meisten Nährstoffe drin. Wenn ihr keine habt, nehmt eine Knoblauchpresse oder schneidet den Ingwer in dünne feine Streifen)
3. Rührt alles gut um, lasst es 3-5 Minuten kurz ziehen & lasst es euch schmecken.

Schreibe einen Kommentar